Top-10 Suchbegriffe

Haus- und Badeordnung


Sehr geehrte Badegäste,

 

die Friesenbad Weener GmbH lädt Sie zu einem Besuch in das Friesenbad ein!

 

Wir bieten Ihnen für die Dauer Ihres Aufenthaltes die Nutzung eines modernen und attraktiven Schwimmbades. Unser qualifiziertes Personal steht Ihnen mit fachkundiger Beratung jederzeit gerne zur Verfügung.

 

Die nachstehende Haus- und Badeordnung regelt in Ihrem Interesse die Sicherheit, die Sauberkeit und Ordnung im Friesenbad. Voraussetzung für einen angenehmen Aufenthalt aller Besucher des Friesenbades ist gegenseitiges Verständnis und Rücksichtnahme.

 

Wir bitten Sie daher, die Ratschläge des Personals sowie die folgende Haus- und Badeordnung zu beachten. Sie ist für alle Badegäste verbindlich. Mit dem Betreten des Bades erkennt jeder Badegast diese, sowie alle sonstigen zur Aufrechterhaltung der Betriebssicherheit erlassenen Anordnungen an.

 

Bei Benutzung des Bades durch Schulen, Verbände, Vereine oder sonstige Gruppen sind die Aufsicht führenden Personen für die Beachtung der Haus- und Badeordnung mitverantwortlich.

 
 
1.         Verhalten im Bad
 

·          Bitte behandeln Sie die Badeeinrichtung pfleglich.

·          Vermeiden Sie bitte alles, was den guten Sitten, sowie der Aufrechterhaltung der Sicherheit,  

           Ruhe und Ordnung zuwiderläuft.

·          Im allgemeinen Interesse dürfen ohne Zustimmung des Aufsichtspersonals auf dem

           Badegelände keine Musikinstrumente, Tonwidergabegeräte oder ähnliches benutzt werden.

·          Das Rauchen ist nur außerhalb des Gebäudes und den Beckenumgängen erlaubt.

·          Der Genuss von alkoholischen Getränken ist nicht gestattet.

·          Achten Sie bitte darauf, dass Sie keine Glas- oder Porzellanbehälter benutzen und Sie Speisen

           und Getränke nicht am Beckenrand verzehren.

·          Bitte betreten Sie den gesamten Barfußbereich (u. a. Beckenumgänge) nicht mit

           Straßenschuhen.

·          Betreten Sie die Beckenanlage bitte nur durch die Durchschreitebecken.

·          Der Aufenthalt im Bereich des Schwimmbeckens ist nur in allgemein üblicher Badebekleidung

           gestattet. Ausnahmen werden im Einzelfall festgelegt. Die Entscheidung, ob eine

            Badebekleidung diesen Anforderungen entspricht, trifft das Aufsichtspersonal.

·          Die Sprungblöcke, der Trimaran, die Spielplatzgeräte sowie die Wasserrutsche benutzen Sie auf

           eigene Gefahr. Die Benutzung ist nur erlaubt, wenn sie vom Aufsichtspersonal freigegeben ist.

           Die Wasserrutsche darf nur entsprechend der aushängenden Beschilderung benutzt werden.

·          Bei Benutzung der Sprungblöcke haben Sie sich vorher zu vergewissern, dass der

           Sprungbereich im Becken frei ist. Während des Springens ist das Unterschwimmen des

           Sprungbereiches aus Sicherheitsgründen nicht erlaubt.

 

·          Wir bitten Sie, keine anderen Badegäste unterzutauchen oder in das Becken zu stoßen, nicht

            vom Beckenrand zu springen, nicht auf den Beckenumgängen zu rennen oder an den

            Einstiegsleitern zu turnen.

·          Nichtschwimmer dürfen nur die für sie vorgesehenen Beckenbereiche benutzen.

·          Die Benutzung von Schnorchelgeräten, Tauchgeräten, Schwimmflossen und Tauchermasken

           (ausgenommen Chlorbrillen/Schwimmbrillen) und Bällen u. ä. ist ohne Zustimmung des

           Aufsichtspersonals nicht gestattet.

·          Personen, die sich ohne fremde Hilfe nicht sicher Fortbewegen oder An- und Auskleiden

           können, Personen mit Sehbehinderung sowie Personen, mit erheblichen körperlichen oder

           geistigen Einschränkungen dürfen das Bad nur zusammen mit einer erwachsenen

           Begleitperson benutzen.

·          Das Fotografieren und Filmen fremder Personen und Gruppen ohne deren Einverständnis ist

           verboten. Diese Regelung gilt sowohl für Aufnahmen mit der Kamera als auch mit dem Handy.

·          Der Zutritt ist nicht gestattet:

a)        Personen, die unter Einfluss berauschender Mittel (Alkohol und Drogen) stehen,

b)        Personen, die Tiere mit sich führen,

c)        Personen, die an einer meldepflichtigen übertragbaren Krankheit (ggf. kann die Vorlage einer

           ärztlichen Bescheinigung gefordert werden) oder offenen Wunden oder Hautveränderungen

           (z. B.  Schuppen, Schorf) leiden,

d)        Personen, die das Bad zu gewerblichen oder sonstigen nicht badüblichen Zwecken nutzen

            wollen.

·          Kinder unter 7 Jahren dürfen das Bad nur in Begleitung einer erwachsenen Person nutzen.

·          Sofern Kleinkinder noch Windeln tragen, ist die Benutzung des Bades nur mit Schwimmwindeln

           gestattet.

·          Für Kleinkinder, die noch nicht schwimmen können, ist das Tragen von Schwimmhilfen Pflicht.

·          Vor Benutzung des Badebeckens ist es erforderlich, sich einer gründlichen Körperreinigung zu

           unterziehen. Die Verwendung von Hygieneartikeln ist außerhalb der Duschräume nicht erlaubt.

 
 
2.         Öffnungszeiten und Benutzungsrecht


Die Eintrittspreise und Öffnungszeiten entnehmen Sie bitte dem Aushang im Eingangsbereich des Bades.

 

Jede Person, welche im Besitz einer gültigen Eintrittskarte ist, darf das Friesenbad innerhalb der festgesetzten Öffnungszeiten benutzen. Die Badezeit endet je nach Besucherzahl ca. 15 bis 30 Minuten vor Schließung. Erweiterungen oder Einschränkungen des Badebetriebes werden in geeigneter Weise bekanntgegeben.

 

Die Benutzung durch Gruppen, Schulen und Vereine wird besonders vereinbart.

 

Das Aufsichtspersonal kann die Benutzung des Bades oder Teile davon einschränken.

 

Muss das Bad aus technischen Gründen geschlossen werden, besteht kein Anspruch auf Erstattung des Benutzungsentgeltes.

 

Saison- und Zehnerkarten sind nicht übertragbar und werden nicht zurückgenommen oder erstattet. Für verloren gegangene Eintrittskarten wird kein Ersatz geleistet.

 

Für die Neuausstellung von verloren gegangenen Saisonkarten wird eine Gebühr in Höhe von 5,00 € erhoben.

 
 
3.         Haftung


Die Benutzung des Friesenbades einschließlich der Spiel- und Sporteinrichtungen erfolgt auf eigene Gefahr (siehe hierzu auch Punkt 1 „Verhalten im Bad“). Die Verpflichtung der Friesenbad Weener GmbH, das Friesenbad in einem verkehrssicheren Zustand zu erhalten, bleibt hiervon unberührt.

 

Die Friesenbad Weener GmbH haftet für durch sie verschuldete Personen-, Sach- oder Vermögensschäden nur bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit. Das gleiche gilt auch für die auf den Einstellplätzen des Bades abgestellten Fahrzeuge.

 

Für höhere Gewalt und Zufall sowie für Mängel, die auch bei der Einhaltung der erforderlichen Sorgfaltspflicht nicht vermieden werden können, haftet die Friesenbad Weener GmbH nicht.

 

Für Beschädigungen, Verlusten an Kleidung oder sonstigen mitgebrachten Gegenständen (z. B. Geld oder Wertsachen) wird keine Haftung übernommen.

 

Wir bitten Sie, die Türen der Garderobenschränke sorgfältig zu verschließen. Der Schlüssel ist während des Badeaufenthaltes sicher aufzubewahren. Für verloren gegangene Schlüssel ist ein Betrag in Höhe von 5,00 € zu entrichten.

 

Wenn Sie Ihre liegengelassene Kleidung eine halbe Stunde nach Beendigung des Badebetriebes nicht abgeholt haben, wird diese vom Personal in Verwahrung genommen. Verschlossene Garderobenschränke dürfen hierzu geöffnet werden. Im Falle der Verwahrung dieser Sachen haftet die Friesenbad Weener GmbH nur, sofern Beschädigungen oder Verluste durch grobe Fahrlässigkeit oder Vorsatz entstehen.

 

Als Badegast haften Sie für Schäden, die Sie schuldhaft durch Verunreinigung, Beschädigung oder missbräuchliche Behandlung der Gebäude und Einrichtungen des Friesenbades verursachen.

 

Fahrräder und Kraftfahrzeuge dürfen nur auf die dafür vorgesehenen Plätze abgestellt werden. Jegliche Haftung für Fahrräder und Kraftfahrzeuge sowie deren Inhalt ist ausgeschlossen.

 

Der Rettungsweg ist zwingend freizuhalten.

 
 
4.         Fundsachen


Fundsachen geben Sie bitte beim Badepersonal ab. Die weitere Verwendung richtet sich nach den gesetzlichen Bestimmungen.

 
 
5.         Hausrecht


Das Aufsichtspersonal übt gegenüber allen Personen das Hausrecht aus. Falls Sie gegen die Haus- und Badeordnung verstoßen oder sonst die Ordnung stören, können Sie vorübergehend oder dauerhaft vom Besuch des Bades ausgeschlossen werden. Das Eintrittsgeld wird in diesem Falle nicht erstattet.

 
 
6.         Sonstiges


Sofern Sie Wünsche oder Beschwerden äußern möchten, nimmt das Aufsichtspersonal diese gerne entgegen.

 
 

Weener, 12. April 2014

 
 

Friesenbad Weener GmbH

- Der Geschäftsführer -