Lärmaktionsplan (Stufe 3)

Die Europäische Union hat mit der EG-Richtlinie 2002/49/EG die Bewertung und Bekämpfung von Umgebungslärm (Umgebungslärmrichtlinie) mit dem Ziel beschlossen, die Lärmproblematik in ganz Europa zu bekämpfen. 2005 wurde die Richtlinie in deutsches Recht umgesetzt. Die Gemeinden sind nach § 47d des Bundesimmissionsschutzgesetzes (BImSchG) verpflichtet, Lärmaktionspläne aufzustellen. Als Grundlage der Lärmaktionspläne dienen Lärmkarten, die in dem betrachteten Gebiet die Lärmquellen Straßenverkehr, Schienenverkehr und Großflughäfen erfassen und deren Auswirkungen sichtbar machen. Anhand der Ergebnisse sollen Empfehlungen zur Lärmminderung erarbeitet werden, um gesundheitliche Beeinträchtigungen für die Bewohner der  betroffenen Gebiete und schädliche Umwelteinflüsse zu minimieren.

Der Verwaltungsausschuss der Stadt Weener (Ems) hat in seiner Sitzung am 24.09.2020 den Entwurf des Lärmaktionsplanes der Stadt Weener (Ems) angenommen und die öffentliche Auslegung gemäß § 47d Abs. 3 des Bundesimmissionsschutzgesetzes (BImSchG) beschlossen.

Zur Beteiligung der Öffentlichkeit liegt der Entwurf des Lärmaktionsplanes in der Zeit vom 16.10.2020 bis einschließlich 16.11.2020 im Bauamt der Stadt Weener (Ems), Marktstraße 3, 26826 Weener, Zimmer 2 während der Dienststunden zur allgemeinen Einsichtnahme öffentlich aus.

Die Unterlagen können während der Auslegungsfrist auf der Internetseite www.weener.de unter der Rubrik Bauen und Wohnen / Lärmaktionsplan eingesehen werden.

Während dieser Frist können schriftliche Stellungnahmen an die Stadt Weener (Ems), Osterstraße 1, 26826 Weener gerichtet werden.

Stellungnahmen per Niederschrift können nach telefonischer Terminabsprache unter Tel. 04951/305-324 im Bauamt der Stadt Weener (Ems), Marktstraße 3, 26826 Weener, Zimmer 2 während der Dienststunden angenommen werden.

Lärmaktionsplan (Stufe 3) der Stadt Weener (Ems)

Weener, 30.09.2020

Stadt Weener (Ems)
Der Bürgermeister