Historischer Hafen Weener

Das Hafenbecken des bereits um 1570 angelegten »Alten Hafens« ragt heute fast wieder bis an die Norderstraße heran. An beiden Seiten rahmen mittelständische Bürgerbauten, Kleine-Leute-Häuser und Speicher den malerischen Hafenbereich ein.
Der "Alte Hafen" in Weener ist mittlerweile ein kleines El Dorado für Traditionsschiffe geworden. Ob historische Binnen- oder See-, Segel- oder Motorschiffe - viele haben in Weener ihren Heimathafen gefunden.

In der Saison besuchen uns auch regelmäßig Crews mit Traditionsschiffen aus anderen Häfen, viele auch aus dem europäischen Ausland. Einige, die Weener nur als kurzes Etappenziel eingeplant hatten, bleiben viel länger als geplant. Viele kommen wieder. Manche bleiben.
Mag dies an der Rheiderländer Gemütlichkeit und Wärme liegen, oder an der Hilfsbereitschaft, der guten „Seemannschaft“ und Geselligkeit der Nachbarn zu Wasser. 

 

Sportboothafen

Der 40.000 m² große Sportboothafen von Weener ist ein Begriff für Wassersportfreunde geworden. Die geographisch günstige Lage des modernen Sportboothafens erlaubt es, von hier aus Bootstörns sowohl auf den Binnengewässern Ostfriesland und Hollands als auch auf der offenen See zu unternehmen. Unsere Häfen verfügen über moderne, preisgünstige Liegeplätze, einen elektrischen Bootslift bis 20 t, eine Slipanlage, eine Tankstelle D+S, eine Fäkalentsorgungsanlage, eine Altölannahmestelle, eine mobile Bootswaschanlage, 2 moderne behindertengerechte Sanitärgebäude, einen Waschsalon, eine 3.200 m² große Bootshalle als Winterlager, einen Trailerplatz, ein Wassersportgeschäft, eine Werkstatt,  Entsorgung von Altöl und Bilgenwasser und über mehrere Restaurants. Durch die Kammerschleuse als Verbindung zur Ems sind beide Häfen weitgehend tideunabhängig.

Die Hafenpromenade lädt zum Spazieren ein. Die Größe von etwa 274 Liegeplätzen schafft Atmosphäre: einen kleinen beschaulichen, ja fast familiär wirkenden Hafen, in dem Hilfsbereitschaft und Romantik des ursprünglichen Wassersports fortleben.

Hafenordnung

Die Satzung über die Benutzung des Hafens finden Sie im Ortsrecht der Stadt Weener (Ems).

Entgeltordnung

Die Entgeltordnung der Hafen und Tourismus GmbH können Sie hier einsehen.

Eine Kurzübersicht unserer Entgelte finden Sie hier.

Kontakt

Heiner Düring
Hafenmeister

Schleusenzeiten

April bis Oktober, jeweils von 08:00 - 19:00 bis 2 Stunden vor Niedrigwasser und 1 Stunde nach Niedrigwasser, jeweils zur halben (ausschleusen) und zur vollen Stunde (einschleusen). Freitag, Samstag und Sonntag bis 21:00.

Voranmeldung beim Hafenmeister möglich.

Schleusengeld

Die Benutzung der Schleuse ist für alle Schiffe kostenpflichtig. Jede Ein- und Ausfahrt, auch wenn sie bei offenen Toren erfolgt, ist gebührenpflichtig.

Während der Betriebszeit

jedes Fahrzeug 0,06 €/BRT (mind. 20 €)

Außerhalb der Betriebszeit

jedes Fahrzeug 0,20 €/BRT (mind. 40 €)

Außerhalb der Saison

50 €/Schleusenvorgang

Vom Schleusengeld befreit sind Sportboote die innerhalb der Betriebszeit als Dauerlieger, Gastlieger und Tageslieger die Schleuse passieren.

Touristinformation

04951/305-500

Öffnungszeiten 01.10. - 30.04.
Montag08:00 - 18:00
Dienstag - Donnerstag08:00 - 16:30
Freitag08:00 - 13:00
Öffnungszeiten 01.05. - 30.09.
Montag08:00 - 18:00
Dienstag - Donnerstag08:00 - 17:30
Freitag08:00 - 15:00